Agenda Schwingklub Herisau  zur Agenda ESV

24.06.2018  NOS 2018, Jubiläumsschwingfest 125 Jahre NOSV, Herisau

30.06.2018  Appenzeller Kant. Nachwuchsschwingfest, Wolfhalden

01.07.2018  Appenzeller Kantonalschwingfest, Wolfhalden

15.07.2018  Ramslauenen Schwinget, Kiental BE

19.08.2018  19. Schwägalp-Schwinget

06.07.2019  Appenzeller Kant. Nachwuchsschwingfest, Stein AR

07.07.2019  Appenzeller Kantonalschwingfest, Stein AR

11.08.2019  20. Schwägalp-Schwinget

24./25.08.2019  Eidg. Schwing- und Älplerfest (ESAF), Zug

News Schwingklub Herisau  zu Resultate ESV

 

Schmid Dominik am Baselstädtischen Schwingertag mit starker Leistung.

Nach einem starken Auftritt, unter anderem mit zwei Siegen gegen die Teilverbandskranzer Studinger Stephan und Kropf Marcel, kehrt Dominik trotz vier gewonnenen Gängen ohne Kranz nach Hause.

SchlussranglisteStatistikBericht appenzell24

 

Kein Erfolg am Zürcher Kantonalschwingfest in Hausen am Albis.

Giger Florian kann als einziger Herisauer am Kranz schnuppern, muss sich im letzten Gang aber dem Kranzer Nägeli Roman geschlagen geben.

SchlussranglisteStatistikBericht appenzell24

 

2 Kränze am Thurgauer Kantonalschwingfest in Lengwil

Urs Giger und Dominik Schmid sichern sich den Kranz.

SchlussranglisteStatistikBericht appenzell24

 

Toggenburger Verbandsschwingertag Bichwil

SchlussranglisteStatistikBericht appenzell24

 

Herisauer Nachwuchsschwinger am Schaffhauser Kantonalen

Der alljährlich stattfindende Schaffhauser Kantonale Nachwuchsschwingertag am Ostermontag bot den Zukunftträgern der Appenzeller Schwingerszene die optimale Voraussetzung, sich nach dem langen Wintertraining zu beweisen.

Da es in dieser Saison für die Jungschwinger der Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 speziell um den Höhepunkt des im August stattfindenden Eidgenössischen Nachwuchsschwingertags geht, war es für sie natürlich um so wichtiger, schon beim ersten Wettkampf sich von der besten Seite zu zeigen.

Bei der ältesten Kategorie gelang Florian Giger mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen ein beachtliches Resultat, was ihm den 6. Rang einbrachte. Leider fehlten die guten Noten, was ihn letztlich um ein Zweigresultat brachte. Dasselbe musste auch Rico Ackermann mit den gleichen Resultaten hinnehmen. Trotzdem war seine Leistung anzuerkennen, da auch er gegen den älteren Jahrgang kämpfen musste. Mit Daniel Schiess verpasste ein weiterer Anwärter auf die Qualifikation, mit drei Siegen und drei Niederlagen das begehrte Eichenlaub.

In Sachen Zweiggewinn waren die jüngeren erfolgreicher: mit Eisenhut Matthias im 8. Rang, der gleich vier Siege verbuchen konnte  und Michael Tobler, ebenfalls im 8. Rang. Signer Hansueli fehlte der berüchtigte viertel Punkt.

In der zweitjüngsten Kategorie reihten sich gleich vier in die Zweigränge: 3. Mario Bösch, 4a Ackermann Marco, 4b Widmer Ramon, 7b Jäger Matthias. Bösch unterlag einzig dem späteren Kategoriesieger Fäh Simon. Widmer und Ackermann blieben sogar ohne Niederlage.

Bei den Jüngsten müsste Müller Philipp einzig gegen den späteren Kategoriesieger Fäh Pirmin eine Niederlage eingestehen, was ihm den 6. Schlussrang einbrachte. Fabio Rechsteiner, mit drei Siegen und drei Niederlagen, verpasste um einen Rang die Auszeichnung.

 

Lichtmessschwinget

SchlussranglisteStatistikBericht appenzell24

© 2018 schwingklub-herisau.ch

Please publish modules in offcanvas position.